Girokonto für zwei Personen

Ein gemeinsames Girokonto wird meistens von zwei Personen in einem Haushalt verwendet. Es dient vor allem dazu, einen besseren Überblick über die Einnahmen und Ausgaben im Haushalt zu behalten.

Dabei handelt es sich in der Regel um ein kostenloses Girokonto, auf das zwei Kontoteilhaber gleichberechtigten Zugriff haben. Sehr viele Direktbanken bieten die Möglichkeit, schon bei der Beantragung eines Kontos, einen zweiten Kontoteilhaber anzugeben. Dadurch haben dann beide hinterlegten Zugriff auf das Girokonto und bekommen jeweils eine Girokarte (Maestro-Karte) zugeteilt, die für die Bezahlung an der Supermarkt-Kasse oder zur Bargeldabhebung verwendet werden kann.

Anbieter von Girokonten zur gemeinsamen Nutzung

Ein gemeinsames Girokonto lässt sich schnell und einfach online eröffnen. Anbieter sind meistens Direktbanken, die über kein oder nur ein kleines Filialnetz verfügen. Empfehlenswert sind folgende Anbieter:

  • Deutsche Kreditbank (DKB)Deutsche Kreditbank (DKB)
    Die Deutsche Kreditbank bietet mit dem Cash-Konto ein für die gemeinsame Nutzung geeignetes Konto.

  • netbanknetbank
    Bei der netbank gibt es das giroLoyal Konto, das auch von zwei Kontoteilhabern genutzt werden kann.

Wer vor Ort Bargeld abheben möchte, um damit im Supermarkt oder anderen Geschäften zu bezahlen, sollte ein Girokonto bei der 1822direkt eröffnen. Die 1822direkt ist die Direktbank der Frankfurter Sparkasse. Man erhält also an allen Sparkassen-Automaten Bargeld - natürlich ebenfalls kostenlos.

  • 1822direkt - Frankfurter Sparkasse1822direkt
    Das Girokonto der 1822direkt ist kostenlos und durch das umfassende Filialnetz der Sparkassen bekommt man überall Bargeld.

Gemeinschaftskonto für Paare im gemeinsamen Haushalt

Viele Kosten müssen gemeinsam bestritten werden, sobald man einen gemeinsamen Haushalt führt. Anfangs versucht man noch, ungefähr immer die Waage zu halten und man wechselt sich beim Zahlen im Supermarkt ab oder man macht einmal pro Woche einen Kassensturz und gleicht die gemeinsamen Ausgaben wieder aus. Das ist aber ziemlich aufwendig und kostet auch Nerven, wenn man sich bspw. nicht ganz sicher ist, wer jetzt genau wie viel beim letzten Einkauf bezahlt hat und so weiter.

Mit einem gemeinsamen Girokonto, auf das zwei Kontoinhaber vollen Zugriff haben, gehören solche Streitereien der Vergangenheit an! Es ist egal, wer an der Kasse zahlt oder ob sich der eine mehr Leckereien im Supermarkt gönnt als der andere - die gemeinsamen Kosten wurden einmal durchgerechnet und gerecht verteilt und somit muss man sich keine Gedanken mehr über die Ausgaben machen.

Wenn sich das Einkommen einmal ändert oder wenn die Ausgaben durch einen Umzug in eine neue Wohnung oder in ein Haus steigen, dann passt man den Dauerauftrag vom Gehaltskonto auf da gemeinsame Girokonto an und schon ist wieder alles im Lot.

Außerdem behalten beide Partner den vollen Überblick über die Finanzen. Durch den Online-Zugang auch von überall auf der Welt - natürlich auch im gemeinsamen Urlaub.